Die besten Skigebiete bis 40 Pistenkilometer in der Schweiz

Zermatt, Davos oder Laax – wer kennt sie nicht? Die Skigebiete mit den großen Namen bieten alles von A wie Anfängerlift bis Z wie Zibob-Bahn. Doch der Winterspaß muss in kleineren Skigebieten keineswegs geringer sein. Das beweisen zahlreiche Skigebiete der Schweiz. Sie überzeugen durch Charme , einmalige Bergerlebnisse und Familienfreundlichkeit. Gemeinsam mit Skigebiete-Test.de stellen wir euch zehn bemerkenswerte Skigebiete bis 40 Pistenkilometer in der Schweiz vor.

Skifahren über dem Vierwaldstätter See

Hoch über dem Vierwaldstätter See befindet sich das Skigebiet Klewenalp Stockhütte. Der atemberaubende Blick auf den See macht das Skifahren hier zum ganz besonderen Erlebnis. Nicht nur auf den 40 Pistenkilometern gibt es Action pur, sondern auch auf der Airboard Strecke Chälen. 3,7 Kilometer weit kann man den Berg hinabsausen. Wer es etwas ruhiger mag, ist in Klewenalp Stockhütte ebenfalls richtig. Traumhafte Nordic Walking Strecken und Schneeschuhrouten lassen den Alltagsstress vergessen.

Das gemütliche Bergdorf Stoos thront ebenfalls über dem Vierwaldstätter See. Stoos ist der perfekte Ort für alle, die Hektik und Stress entgehen möchten. Stattdessen gibt es in dem autofreien Dorf Ruhe, Entspannung und allerlei Freizeitangebote. Neben Erholung im Wellnesshotel bietet der Stoos verschiedene Schneeschuh-Trails und Winterwanderwege sowie ein Kinderskiland mit Zauberteppich. Die längste 6er-Sesselbahn der Zentralschweiz führt bis zum Klingenstockgipfel auf 1935 m und zum Start der schwarzen Franz-Heinzer-Piste. Von hier aus hat man nicht nur eine tolle Aussicht, sondern auch Zugang zu fast 35 Pistenkilometern. Skispaß pur ist angesagt! Seit dieser Saison gibt es eine Skimovie Piste, auf der jeder seine rasanten Runs filmen und auswerten kann.

Skivergnügen im Wallis

Das Skigebiet Saas Grund - Hohsaas im Wallis bietet echtes Gletscherfeeling. Die Lifte reichen bis auf 3145 m hinauf, wo die Möglichkeit besteht, am Gletscher Ski zu fahren.  Diese luftigen Höhen machen Hohsaas zum fünfthöchsten Skigebiet der Schweiz!  Insgesamt bietet das sonnenverwöhnte Skigebiet 35 Pistenkilometer für Jung und Alt. Der Blick über 18 Viertausender macht den Aufenthalt in Hohsaas zum unvergesslichen Erlebnis.

Tolle Aussichten gibt es auch im Skigebiet Grächen, das durch seine traumhafte Lage besticht. Insgesamt gibt es in Grächen 40 Pistenkilometer, wobei die meisten rot markiert sind. Besonders bei Familien ist das Skigebiet beliebt. Das SiSu Kinderparadies an der Bergstation ist riesig und in der Märchen-Gondelbahn begleiten Schneewittchen, Rotkäppchen und Co. den Nachwuchs beim Aufstieg.

Der kleine Skiort Vercorin liegt im Val d’Anniviers im Wallis und überzeugt durch  seine Ursprünglichkeit und seinen Charme. Durch die Terassenlage des Ortes hat man einen unbeschreiblichen Blick ins Rhonetal. Mit der Gondelbahn geht es hinauf auf die Crêt du Midi auf 2332 m. Von dort aus kann man 35 Pistenkilometer erkunden. Wer Tiefschnee liebt, ist hier genau richtig! Während der Wintersaison werden im Avalanche Trainings Center täglich Kurse angeboten, um den richtigen Umgang mit dem LVS Gerät für den Notfall zu erlernen.

Ebenfalls im Wallis liegt das Skigebiet Ovronnaz. Besonders für Ungeübte und Genussskifahrer ist Ovronnaz der ideale Urlaubsort. 20 der insgesamt 30 Pistenkilometer sind rot markiert und können auch von Anfängern gut bewältigt werden. Hervorzuheben ist das tolle Angebot neben der Piste: wunderschöne Wanderwege und Langlaufloipen ziehen sich durch die Winterlandschaft mit Blick auf das Rhonetal und die Walliser Alpen. In Ovronnaz ist außerdem ein Besuch in der Therme nach dem Skifahren schon fast ein Muss. Die Thermalbäder locken mit Wassertemperaturen von 32 bis 35°C und lassen Körper und Geist entspannen.  

Traumhafte Skigebiete in der Ostschweiz

Das Skigebiet Braunwald in der Ostschweiz bietet Pistenspaß pur. Die 32 Pistenkilometer für jede Könnerstufe werden durch  Freeridemöglichkeiten im Bächital und einen Snowpark beim Grotzenbüel ergänzt. Aber nicht nur für Könner ist das Skigebiet bestens geeignet. Für Familien ist Braunwald der ideale Ferienort, denn hier können sich die Kids richtig austoben: Im Snowli-Kinderland lernen die Kleinen gemeinsam mit dem Maskottchen Snowli die ersten Schwünge, beim Schlitteln werden Rekorde geknackt und im Snowpark neue Tricks erprobt.

Ein breit gefächertes Angebot an Wintersportaktivitäten wartet im Skigebiet Elm auf die Urlauber. Insgesamt bietet Elm 40 Pistenkilometer mit Abfahrten für  jede Könnerstufe. Außerdem ist das kleine Skigebiet ein echter Geheimtipp für Freerider! Denn außerhalb des Waldes ist das Fahren abseits der Piste erlaubt.  Auch für Nicht-Skifahrer bringt Elm jede Menge Spaß: Ob Abendschlitteln, Snowtubing oder Schneeschuhwandern – hier gibt es für jeden das passende Angebot!

Kleine Skigebiete für Könner

Beim Skiurlaub im Graubündner Vals 3000 ist eines sicher: der Schnee!  Denn das Skigebiet liegt zwischen 1810 bis 2941 m. Mit lediglich 25 Pistenkilometern ist das Skigebiet für Graubüdner Verhältnisse  recht klein. Dennoch gibt es sogar 5 km Pisten der schwarzen Kategorie. Zudem bietet Vals zahlreiche Möglichkeiten für Freerider, abseits der Piste zu fahren. Damit lohnt sich auch für geübte Skifahrer ein Ausflug nach Vals. Außerdem ist die Gadastatt ein herrlicher Ausgangspunkt für traumhafte Winterwanderungen durch die Schneelandschaft.

 32 Pistenkilometer, 14 Liftanlagen und Schneesicherheit bis zum Frühling – das ist das Skigbiet Melchsee Frutt. Durch seine zentrale Lage ist von allen Landesgrenzen in maximal 2 Stunden erreichbar. Sanfte Abfahrten sind hier genauso geboten wie anspruchsvolle Pisten für Könner. Vor allem die schwarz markierten Abfahrten am Bonistock fordern auch geübte Skifahrer.  Freestyler können sich im fruttpark – dem größten Funpark der Zentralschweiz – austoben. Und für die Kleinsten gibt es mit dem Fruttli-Land einen liebevoll gestalteten Kidspark.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.