Fair Wear Foundation - faire Arbeitsbedingungen in der Textilproduktion

Die gemeinnützige Organisation Fair Wear Foundation (FWF) strebt die Verbesserung der Arbeitsbedingungen in der Bekleidungsindustrie an. Nur in Verbindung mit zusätzlichen Partnern wie Unternehmen, Gewerkschaften, NGOs, Fabriken und Unternehmensverbänden kann dies realisiert werden. Hierzu werden die Produktionsorte unter die Lupe genommen und die Angestellten direkt befragt. In öffentlichen Berichten können sich Interessierte dann über die Geschäftspraktiken, die Fortschritte und die Ergebnisse der Kontrollen der mehr als 80 Mitgliedsunternehmen informieren. Aktuell arbeiten über 130 Marken in 10 europäischen Ländern mit der FWF zusammen.

Zur Bekämpfung von Ungerechtigkeit am Arbeitsplatz werden verschiedene Lösungsansätze kombiniert. So werden die Unternehmen dabei unterstützt die nötigen Veränderungen vorzunehmen, um bessere Arbeitsbedingungen zu schaffen. Zwar werden alle Produktionsphasen beobachtet, der Fokus liegt jedoch auf den Näharbeiten, da diese den größten Teil des Prozesses ausmachen. Gerade hier wird meist eingespart, wodurch es zu den schlechten Bedingungen kommt.

Mit der sogenannten „Multi-Stakeholder DNA“ führt die FWF die verschiedenen Akteure des Produktionsprozesses zusammen. Gemeinsam und als gleichwertige Partner sollen diese die Richtlinien zur Verbesserung der Arbeitsbedingungen ausarbeiten und umsetzen. Auch die Zusammenarbeit mit lokalen Partnern spielt dabei eine entscheidende Rolle.

Ziel der Fair Wear Foundation ist es, jedes Unternehmen individuell zu unterstützen und dauerhaft verbesserte Arbeitsbedingungen entlang der gesamten Wertschöpfungskette zu erreichen. Der Weg zu 100% fairer Kleidung ist zwar noch sehr weit, die Marken haben aber die Möglichkeit Schritt für Schritt Verbesserungen vorzunehmen und ihrer unternehmerischen Verantwortung gerecht zu werden. Die FWF dient als unabhängige Stiftung aber nicht nur der Kontrolle der Unternehmen, sondern bietet gleichzeitig auch eine glaubwürde Verifizierung für die Kunden.

Zu den Outdoor-Marken, die mit der FWF zusammenarbeiten, gehören unter anderem Schöffel, Vaude, Odlo, Haglöfs, Salewa, Deuter, Dynafit und Mammut.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.