GORE-TEX: Kleine Membran mit großer Wirkung

Ob an Schuhen, Jacken oder Handschuhen – immer wieder taucht der Name GORE-TEX auf. Doch was steckt eigentlich hinter dieser Technologie, die in so vielen Outdoor-Produkten unterschiedlichster Marken genutzt wird?

GUARANTEED TO KEEP YOU DRYTM

Wasserdicht, winddicht und atmungsaktiv – das sind die drei wichtigsten Eigenschaf-ten, für die das originale GORE-TEX Produktprogramm steht. Der Clou hinter diesen Techno-logien ist die spezielle GORE-TEX Membran. Mit Poren, die größer als Wasserdampfmoleküle, aber kleiner als Wassertropfen sind, lässt diese zwar Schweiß ungehindert entweichen, verhindert aber das Eindringen von Wasser oder Schnee. Entwickelt wurde die Membran in den 1970ern von US-Chemiker Robert W. Gore, nach dem die Technologie schließlich auch benannt wurde.

Egal ob bei Regen in der Stadt oder einem Gewitter im Gebirge – ein Produkt mit GORE-TEX Membran ist für alle Aktivitäten geeignet, da es dauerhaft wasser- und winddicht ist und atmungsaktiv für ein angenehmes Tragegefühl sorgt. So bleibt der Körper sowohl von innen, als auch von außen trocken und warm.

Das GORE-TEX GUARANTEED TO KEEP YOU DRYTM Versprechen steckt z.B. in der Marmot Minimalist Jacke.

INFINIUMTM – Vielseitiger Komfort

Bei GORE-TEX INFINIUM™ Produkten stehen hingegen Komfort und Funktion an erster Stelle, weniger die Wasserdichtigkeit. Diese Produkte sind perfekt für warme Tage, an denen leichter Regen eintreten kann. Stylisch und flexibel in den Tag lautet hier das Motto. Zu finden ist diese Technologie vor allem in leichten, wasserabweisenden Jacken, Schuhen und Handschuhen.

Weitere Technologien

Die GORE-TEX PACLITE® Technologie bietet Produkte, die besonders leicht und äußerst klein packbar sind. Durch eine besondere Zwei-Lagen-Laminatkonstruktion wird die spezielle GORE-TEX Membran fest mit dem Außenmaterial verbunden und macht die Bekleidung so trotzdem dauerhaft wasser- und winddicht sowie at-mungsaktiv. Durch eine dünne Schutzschicht auf der Innenseite ist ein Futter nicht mehr notwendig.

Gore Fabrics setzt außerdem auf eine PFC-freie DWR Imprägnierung (Durable Water Repellency). Bis 2020 sollen die ökologisch bedenklichen PFCs in den dauerhaft wasserabweisenden Imprägnierungen zu 85 Prozent und bis Ende 2023 dann komplett ersetzt werden – natürlich ohne dabei Kompromisse bei der Langlebigkeit und Performance einzugehen.

Qualitätstests

Damit sich der Kunde auf die GORE-TEX Technologien verlassen kann, werden die Produkte in verschiedenen Verfahren strengen Funktionstests unterzogen. Diese reichen von Material- und Systemtests im Labor bis hin zu Leistungstests mit Testpersonen. Vor einer Markteinführung durchläuft jedes Produkt schließlich noch einen Praxistest, bei welchem die Produkte von Sportlern und Experten getragen und bewertet werden.

Bitte geben Sie die Zeichenfolge in das nachfolgende Textfeld ein.

Die mit einem * markierten Felder sind Pflichtfelder.